Tiger – Drachen-Liebeskompatibilität in der chinesischen Astrologie

Der Tiger und der Drache sind zwei der körperlich stärksten Kreaturen – im chinesischen Tierkreis stehen diese beiden Zeichen ebenfalls für große Intensität und mächtige Persönlichkeiten. Vielleicht ist dies auch der Grund, warum die beiden nur begrenzte Chancen auf eine kompatible Beziehung haben. Selbst dann müssen ihre gegenseitigen Differenzen nicht in Konflikt ausbrechen, sondern können sich mit einer gewissen Anpassung auf beiden Seiten zu einem Ganzen addieren.
Höhepunkte eines Tiger-Drachen-Liebesspiels
Zunächst könnten der Drache und der Tiger durch die schiere Kraft ihrer gegenseitigen Persönlichkeit zueinander hingezogen werden. Der Drache hat einen Magnetismus und ein Charisma, das nur wenige andere Tierkreiszeichen besitzen, und der Tiger kann von ihm angezogen werden wie eine Motte von der Flamme. Auf der anderen Seite können sich die Individualität und der brillante Geist des Tigers für den Drachenmann, der diese einzigartige Persönlichkeit noch besser kennenlernen möchte, als ebenso unwiderstehlich erweisen.
Der Drache und der Tiger teilen ein wichtiges Persönlichkeitsmerkmal – ihre Geselligkeit -, das ihnen sehr nahe kommen könnte. Beide mögen es, um und unter Menschen zu sein; Während für den Drachen, Ihre soziale Popularität ist eine wesentliche Bestätigung ihrer egoistischen Natur, Im Falle des Tigers ist ihr sozialer Kreis das perfekte Medium für lebhafte intellektuelle Diskussionen und Austausch. Dies sowie die Tatsache, dass sich beide durch neue Interessen und Aktivitäten gegenseitig anregen, sorgen dafür, dass die Beziehung niemals eintönig wird.

TIPP: Erhalten Sie 3 kostenlose Minuten + 50% Rabatt, um einen Hellseher zu konsultieren!
Wenn sie zusammenkommen, wird Sex eine erstaunliche Erfahrung sein. Es wird nicht nur von der Energie und der Leidenschaft des Drachen befeuert, sondern auch durch die Unkonventionalität des Tigers wild und hemmungslos sein – alles in allem eine Begegnung, die man nicht so schnell vergessen sollte.
Am Ende könnten beide jedoch eine bedeutende verbindende Kraft in ihrer gegenseitigen Fähigkeit entdecken, sich von hochfliegenden Ideen und ehrgeizigen Projekten sowie einer tiefen Sorge um die Menschheit inspirieren zu lassen. Keiner von beiden ist nur durch materielle oder finanzielle Vorteile motiviert, obwohl ein Drache gerne das Sagen hat. Und doch ist er / sie von einer starken ethischen Natur geprägt, die die Energie, Kreativität und Durchsetzungskraft des Drachen über den bloßen Egoismus hinaus hebt. Meistens steht der Drache an der Spitze einer würdigen Sache, für die er unermüdlich und unaufhörlich arbeiten wird. Ebenso wird der Tiger von einer echten altruistischen Natur angetrieben. Sie sind aufrichtig an der Verbesserung ihrer Mitmenschen interessiert und ihr ursprünglicher Intellekt hilft ihnen oft, effektive Antworten auf verschiedene Probleme der Gesellschaft und Wirtschaft zu finden. Zur selben Zeit, Die weltlichen Details oder das Wesentliche der Beziehung betreffen auch nicht. Jeder ist vom größeren Bild inspiriert, egal ob es sich um seine Arbeit oder sein Privatleben handelt.
Herausforderungen des Tiger-Drachen-Liebesspiels
Das Haupthindernis für die Liebesverträglichkeit zwischen einem Drachen und einem Tiger liegt in ihren unterschiedlichen Erwartungen an die Liebe. Für den Drachen, Liebe ist eine intensive Erfahrung voller Extravaganz und Drama, während es für den Tiger eher eine intellektuelle Kameradschaft ist, in der sie diskutieren und Ideen austauschen sowie neue Erfahrungen miteinander sammeln können. Während der Drache also erwartet und tatsächlich bereit ist, sich vollständig mit einem Partner zu beschäftigen, Der Tiger schützt seine persönliche Freiheit viel mehr. Dieser Unterschied könnte ein wichtiger Stolperstein in der Dragon-Tiger-Partnerschaft sein, und der einzige Weg, ihn zu überwinden, besteht darin, die Motivationen des anderen besser zu verstehen. Während der Drache lernen müsste, seinen Tigerpartnern mehr Luft zum Atmen zu geben, Letztere müssten dem Drachenpartner ein höheres Maß an exklusiver Zeit und Aufmerksamkeit bieten.
Die Durchsetzungsfähigkeit des Drachen könnte auch bei intimen Beziehungen zum Problem werden. Diese Persönlichkeit ist so daran gewöhnt, ihren eigenen Weg zu gehen, dass ihnen die Flexibilität oder Fähigkeit fehlt, eine alternative Seite der Sache zu sehen. Dies könnte bei dem Tiger, der sehr individualistische Vorstellungen von Leben und Werten hat und sich von niemandem beraten oder überreden lassen möchte – auch nicht von einem Partner. Auch die Anfälle von Einsamkeit des Tigers könnten für den Drachen schwierig zu verstehen sein, wer von seinem Partner ein tieferes Maß an Engagement erwarten könnte, andernfalls könnte der Drache sogar eifersüchtig und sehr besitzergreifend werden. Dies würde einfach nicht zu dem Tiger passen, der wiederum die Freiheit braucht, zu kommen und zu gehen, wie er / sie will.
Am Ende ist von beiden nur ein gewisses Maß an Flexibilität erforderlich; wenn der Drache zustimmt, den freien Geist des Tigermenschen nicht einzudämmen, während dieser in der Lage ist, ein tieferes Zugehörigkeitsgefühl zu vermitteln, Dann sind die beiden gut gerüstet für langfristiges Glück miteinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.