Value-Add-Immobilienstrategie: Chancen, Risiken und Belohnungen – ICONIC CAPITAL GROUP

Anstatt zu fragen, wie viel Geld sie verdienen werden, beginnen kluge Gewerbeimmobilieninvestoren ihre Immobilieninvestitionsanalyse mit der Frage: „Bietet mir diese Gelegenheit das richtige Gleichgewicht zwischen Risiko und Ertrag, das zu meiner Anlagestrategie passt?“.

Es gibt drei gängige Anlagestrategien in Gewerbeimmobilien, jede mit ihrem eigenen Gleichgewicht zwischen Risiko und Ertrag. Was für einen Investor richtig ist, kann für einen anderen Investor eine völlig falsche Wahl sein.

Drei Anlagestrategien für Gewerbeimmobilien: Core, Opportunistisch und Value-Add

Der erste Schritt bei Investitionen in Gewerbeimmobilien besteht darin, den Unterschied zwischen Core-, opportunistischen und Value-Add-Investitionen zu verstehen. Kern- und opportunistische Anlagestrategien liegen an entgegengesetzten Enden des Risiko- und Ertragsspektrums, während Value-Add das ideale Gleichgewicht bietet.

Core Real Estate Investment Strategy

Gewerbliche Immobilieninvestoren, die ein minimales Risiko im Austausch für eine vorhersehbare – aber niedrigere – Rendite suchen, entscheiden sich häufig für die Core Investment Strategy. Die Kernstrategie ähnelt dem Kauf einer Staatsanleihe. Anleger wissen, dass sie ihr Geld zusammen mit einer Rendite zurückbekommen, die hoffentlich die Inflationsrate ausgleicht.

Bei Mehrfamilien-Gewerbeimmobilien handelt es sich bei den Kernobjekten um Objekte der Klasse A oder A+ in bester Lage mit Top-Ausstattung, hohen Mieten und niedrigen Leerständen sowie professioneller Hausverwaltung. Core Real Estate verkauft zu einem höheren Preis pro Quadratfuß und bietet eine niedrigere Kapitalisierungsrate, im Gegenzug für das wahrgenommene geringere Risiko von Mieterausfällen und Wertschwankungen.

Opportunistische Anlagestrategie

Die opportunistische Immobilien-Anlagestrategie ist das Gegenteil der Kernstrategie. Opportunistische Investitionen bergen ein viel höheres Risiko als Kernobjekte, aber auch die erhoffte Rendite ist viel höher. Der Kauf von Aktien eines Börsengangs eines Unternehmens, das keinen echten Cashflow hat, ist ein Beispiel für eine opportunistische Investition. Die Anleger hoffen, dass das Unternehmen durch den Börsengang echte Einnahmen erzielt, und wenn dies der Fall ist, sollte der Aktienkurs steigen.

Ein Beispiel für eine opportunistische Investition in Mehrfamilienimmobilien ist der Bau eines brandneuen Wohnungsprojekts oder die vollständige Neupositionierung einer Immobilie von einer Nutzung zur anderen. Erhebliche Kapitalbeträge werden dann in Bau und Modernisierung investiert, um Mieter anzuziehen, die bereit sind, einen höheren Mietsatz zu zahlen.

Value-Add Real Estate Investing-Strategie ist eine ausgewogene Mischung aus Nutzen und Risiko

Die Value-Add Commercial Real Estate Investing-Strategie fällt in die Mitte des Risiko- und Ertragsspektrums. Es ist eine gute Wahl für vermögende Anleger, die eine realistische höhere Rendite im Austausch für eine überschaubare Erhöhung des Risikoniveaus suchen.

Value-Add-Immobilien generieren auf zwei Arten Gewinne für Investoren. Erstens werden höhere Erträge erzielt, indem ungenutzte Einnahmequellen erschlossen und erschlossen werden. Zweitens wird Wert geschaffen, indem mit Bedacht Kapital in Immobilien-Upgrades investiert wird, die das höchste Renditeniveau bieten, indem die Upgrade-Kosten mit dem inkrementellen Gewinn ausgeglichen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.